+49 331 200 84-0 info@ipg-potsdam.de

Mit über 50 Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde am 16. Februar 2018 feierlich der Grundstein für das dritte Logistikzentrum von dm auf einem 162.000 Quadratmeter großen Areal im Güterverkehrszentrum Berlin West Wustermark gelegt. „2020 – das ist momentan eine besondere Zahl für uns bei dm: Denn im Jahr 2020 werden wir das modernste Verteilzentrum Europas in Betrieb nehmen und mit mindestens 2.020 dm-Märkten bundesweit die 2.000er-Marke überschreiten“, sagt Christian Bodi, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Logistik. Die Grundsteinlegung an der Hafenstraße Nr. 1wurde vom Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Albrecht Gerber, und vom Wustermarker Bürgermeister, Holger Schreiber, unterstützt.

Die Bedeutung des Projektes ist auch daran zu erkennen, dass der dm-Gründer Götz W. Werner erstmals an einer Grundsteinlegung teilnahm. Werner ist ein bekennender Anthroposoph und hat von Beginn an seine Unternehmensphilosophie nach den Prinzipien von Persönlichkeitsentwicklung, Vertrauen und Kreativität ausgerichtet. Dies führte dazu, dass dm einer der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland ist.

Bereits 2014 zeichnete sich ab, dass die zunehmende Eröffnung von dm-Märkten im Norden und Osten von Deutschland ein zusätzliches Verteilzentrum in strategischer Nähe zu diesen Regionen erfordern würde. „Wir haben nach einer geeigneten Fläche entlang der Strecke zwischen Hannover und Berlin gesucht. Wustermark war die Gemeinde, die uns das beste Grundstück mit optimaler Verkehrsanbindung anbieten konnte“, sagte dm-Projektleiter Joachim Lück.

„Die Ansiedlung von dm bringt über 200 Arbeitsplätze bei einem der besten Arbeitgeber Deutschlands mit sich – das ist ein Glücksfall und ein Entwicklungserfolg für unsere Region und unsere Gemeinde“, hebt Bürgermeister Holger Schreiber hervor.

Auf dem Grundstück wird mit einem Investitionsvolumen von über 100 Millionen Euro ein Verteilzentrum mit einer nutzbaren Raumfläche von 30.000 m² entstehen, in dem ein über 30 m hohes Hochregallager integriert ist.

„Diesmal war der Planungsaufwand besonders groß, weil wir mit dem neuen Verteilzentrum technisch in die nächste Generation wachsen werden“, so Joachim Lück, Projektleiter dm. Das neue dm-Verteilzentrum zeichnet sich insbesondere durch einen hohen Automatisierungsgrad aus, was zu einer ergonomischen Optimierung der Arbeitsprozesse führt: Sieben Kommissionierroboter nehmen den Mitarbeitern das Kommissionieren vor allem schwerer Produkte sowie lange Laufwege ab.

„Das Projekt ist nicht nur ein Aushängeschild für das GVZ sondern für die gesamte Hauptstadtregion. Wir als IPG sind stolz, dass wir in der Projektvorbereitung mit der Gemeinde Wustermark die notwendigen Voraussetzungen für die Ansiedlung geschaffen haben. Neben der Änderung des Planungsrechtes hier insbesondere die Verlegung der Hafenstraße zu nennen“, so IPG Geschäftsführer Rüdiger Hage.

Zu dm-drogerie markt

Grundsteinlegung dm-Verteilerzentrum Wustermark

v.l.n.r.: Heinz Ennen (Geschäftsführung Swisslog GmbH), Joachim Lück (Projektleiter dm-VZ Wustermark), Christian Bodi (dm-Geschäftsführer Ressort Logistik), Albrecht Gerber (Minister für Wirtschaft und Energie Brandenburg), Holger Schreiber (Bürgermeister Wustermark), , dm-Gründer Götz W. Werner (dm-Gründer) und Martin Dallmeier (dm-Geschäftsführer Ressort Finanzen + Controlling) Quelle:IPG

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 59.000 Menschen in über 3.450 Märkten. In den derzeit 12 europäischen Ländern überschritt dm im Geschäftsjahr 2016/2017 die Zehn-Milliarden-Euro-Grenze um 259 Millionen Euro. Die mehr als 39.900 dm-Mitarbeiter in Deutschland erwirtschafteten in diesem Zeitraum einen Umsatz von 7,857 Milliarden Euro. dm-drogerie markt ist einer der beliebtesten Arbeitgeber. In der bundesweit größten Mitarbeiterbefragung zu „Deutschlandeste Arbeitgeber 2017“ wurde dm zur Nummer eins im deutschen Handel gewählt. dm ist zudem bei den Kunden der beliebteste überregionale Drogeriemarkt Deutschlands, so das Ergebnis der Verbraucherbefragung „Kundenmonitor Deutschland 2017“.

 

dm-Gründer Götz W. Werner erläutert die Firmenphilosophie

dm-Gründer Götz W. Werner erläutert die Firmenphilosophie Quelle: IPG

Bauschild dm-Verteilzentrum

Bauschild dm-Verteilzentrum Quelle: IPG

 

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Aktuelles | Aktuelles

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aktuelles. Aktuelles

Zurück